„Tanz als verbindende Brücke  zwischen den Kulturen.“
„Tanz bringt Menschen zueinander und zu sich selbst.“

Art of Global Dance nutzt den Tanz als Medium für internationale Verständigung  und schafft so die Basis für transkulturelle Crossover-Projekte. Art of Global Dance steht für Toleranz, Weltoffenheit und ein interkulturelles Verstehen. 

Als Künstlerin und Pädagogin arbeitet Carmen Rodina weltweit und trägt im globalen Sinn wesentlich dazu bei, die Verständigung zwischen den Völkern zu fördern.

Warming up - Begegnung
Durch die Konfrontation und Kombination von Neuem und Unbekanntem mit Elementen des zeitgenössischen europäischen Tanztheaters formte und vervollständigte sich Carmen Rodinas ganz persönliche Vision von einer grenzüberschreitenden, globalen Tanzkultur. Die Idee für Art of Global Dance entstand während ihres einjährigen Recherche Aufenthalts in Lateinamerika und Asien. Kurz danach,  2008 gründete sie das Projekt Art of Global Dance.
Ziel von Art of Global Dance ist es, Tanzprojekte  zusammen mit  anderen Künstlern aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen  zu gestalten und diese in gemeinsamen Projekten zum Ausdruck zu bringen.
Ihr Anliegen ist es, vor allem die interkulturellen Begegnungs- und Bildungsmöglichkeiten des Tanzes für integrative und innovative Projekte zu nutzen.