Gib deinen Füßen Freiheit, erde dich – barfuß

Barfuß tanzen Artikel von Carmen RodinaBarfuß gehen

Umgeben von Natur, das Gras zwischen den Zehen spüren oder durch die Meereswellen zu waten – das sind für mich sinnliche Momente. Ich liebe es in der Natur barfuß zu gehen.

Frühling. Die Natur blüht in vollen Zügen. Die Sonne scheint. Gerade jetzt ist es eine gute Gelegenheit deine Füße aus der Enge der Schuhe zu befreien.

Barfuß im Sand Artikel Carmen Rodina

Unsere Füße, ein Wunderwerk der Natur. Schon der große Künstler und Wissenschaftler der Renaissance, Leonardo da Vinci, betrachtete ihn staunend „Der Fuß ist ein Kunstwerk aus 26 Knochen, 114 Bändern und 20 Muskeln“.

Barfuß gehen trainiert unsere Fuß- und Beinmuskulatur. Unser Fußgewölbe stabilisiert sich durch das Bewegen unserer Füße. Die Muskeln und Sehnen, die auch für den natürlichen Gang zuständig sind, werden trainiert. 

Die nackten Fußsohlen können wichtige Impulse an den Rest des Körpers weiter geben.

Carmen Rodina tanzt- Artikel zu FersenspornFersensporn – schmerzhafte Erfahrung

Durch zu hohe Belastungen beim Tanztraining bekam ich im letzten Jahr einen Fersensporn. Bei einem Fersensporn treten die Schmerzen ursächlich auf, durch eine damit einhergehende Entzündung. Die sogenannte Plantarsehnenentzündung.

Jeden Morgen beim Aufstehen, sobald ich mit dem Fuß auftrat, fühlte es sich an, als wäre ich auf einen Nagel getreten. Die Schmerzen begleiteten mich durch den ganzen Tag. Bei jedem Schritt. Mal stärker. Mal weniger. Doch immer präsent. Besonders nach jedem Training hatte ich Schmerzen entlang am Fersenbein.

Hilfreiche Übungen 

Etwas musste geschehen. Zuerst habe ich mein Training reduziert und mit gezielten Dehnungen für die Wadenmuskulatur und der Achilles Sehne angefangen. Dazu praktizierte ich  Kräftigungsübungen für den langen Fuß, z.B.  durch Aufstellen der Zehen im Vierfüßlerstand oder im Fersensitz. Ich übte mehrmals täglich. Auch das klassische Wadendehnen auf einem Treppenabsatz gehörte dazu. Da ich jedoch keine Treppe zur Verfügung hatte, benutze ich dafür einen Yogaklotz.

Größere Belastungen habe ich vermieden. Also kein Joggen, keine Balanceübungen auf einem Bein. Ich bin monatelang barfuß gegangen.
Sooft ich konnte. Nach und nach spürte ich Linderung. Ohne Medikamente, ohne Spritzen, ohne Einlagen.
Dann…nach fast einem Jahr war ich wieder schmerzfrei.

Barfuß zur Selbstheilung

Für mich war die Selbstheilung die Kombination aus Achtsamkeit, effektiven Dehnübungen und das Barfußgehen.

Barfuß laufen empfinde ich wie ein Neu Auftanken. Mich mit der Erde verbinden. Die Erdenergie kann unsere Selbstheilungskräfte im Körper enorm stärken und aktivieren. 

Wenn du Gehmeditation übst und erkennst, dass du auf dem schönen Planeten Erde schreitest, wirst du dich selbst und deine Schritte in einem ganz anderen Licht sehen und von den engen Sichtweisen und Begrenzungen befreit werden.
Thich Nhat Hanh, Das Glück einen Baum zu umarmen

Was meine ich mit Erdung?

Absichtsvoll mit dem Boden unter deinen Füßen verbinden.
Vielleicht arbeitest du gerade geistig viel, grübelst über Dingen nach oder bist einfach mit deiner Gedankenwelt beschäftigt. Dann bist du gerade vor allem geistig unterwegs. Dein Bodenkontakt kann dabei leicht verloren gehen.

Geerdet sein Barfuß gehen Artikel Carme RodinaWas kannst Du tun, um dich wieder mehr zu erden?

Gleich, wo du jetzt bist, beginne deinen Körper zu bewegen, um die im Kopf gestaute Energie nach unten abzuleiten.

Tanze, lache, singe, schüttle dich…genieße alles, was dich in Schwingung, in einen freudigen Gefühlszustand, bringt.

Körperübungen aus dem Yoga können hilfreich sein, z.B. der Sonnengruß, der Baum. Du kannst barfuß über eine Wiese gehen.

Wunderbare Möglichkeiten für eine gute Erdung. Probiere es aus.

Wir können einzigartige Verbindungen mit der Erde erleben, Einsichten und Stimmungen erfahren, die sich nur einstellen, wenn wir uns auf besondere Weise durch unsere natürliche Umwelt bewegen. Das Gehen ist der Rhythmus, in dem der Mensch am besten in Beziehung zu seiner Umwelt tritt.
Paul Devereux, Die Seele der Erde entdecken

Barfuß gehen Artikel Carmen Rodina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.